Cocktails essen & trinken Lebensart zürich

Kaffee oder Matcha? Zuckerfreie Power-Pralinen, 2 Limo-Rezepte mit Rimuss Fresh & wo der Zürichsee am schönsten ist

Rimuss Fresh als Limonade mit Kaffee oder Grüntee Matcha

Dieser Post ist im Rahmen meiner Partnerschaft mit Rimuss entstanden.

Einer meiner Lieblingsbadeorte von Zürich ist eine gefühlte Weltreise von mit entfernt. An zwei Flüssen radle ich entlang, durchquere den verschwitzten Kreis Cheib, finde in einem dunklen Tunnel überraschende Abkühlung, erblicke dann endlich den See. Aber nein, da bin ich noch nicht. Vorbei gehts an der Sukkulenten-Sammlung der Stadt, der Duft von Sonnencreme schlägt mir beim Strandbad Mythenquai entgegen und fast stoppe ich bei der gemütlichen Landiwiese, um ins kühle Nass zu hüpfen.

Karibik-Feeling bei der Roten Fabrik

Endlich ist es geschafft und ich komme bei der Roten Fabrik an. Das alternative Herz von Zürich schlägt an einem schönen Fleck – man hat Blick auf die Stadt und die Alpen. Und der See! Der ist grün und türkis und klar. Lässt mich ein bisschen vom Meer träumen. Die brennende Hitze tut ihr übriges, dass in mir Feriengefühle aufkochen.

Wollishofen: See & Panorama

Der Zürichsee, gemalt in allen erdenklichen Grün- und Blautönen.

Klar, dass ich nach all der Radlerei einen Energiekick brauche. Wie immer stellt sich mir die Frage: Kaffee oder Matcha? Beides ist gesund, beides ist lecker. Und beides geht auch kalt als Limonade! Ja, sogar Kaffee – das habe ich selber kaum geglaubt, bis ich gemerkt habe, dass es ein richtiger Hype drum gibt.

Kaffee und Matcha Grüntee Limonade mit Rimuss Fresh

Rezept
Matcha- und Kaffeelimonade

Diese Limonaden sind schnell gemacht und der Kontrast des süssen – aber zucker-reduzierten – Rimuss Fresh kontrastiert wunderbar mit der herben Kaffee- bzw. Matcha-Note.

Für 1 Glas Matcha-Limonade, Matcha wie gewohnt in einer flachen Schüssel mit dem Pinsel aufschäumen , ins Glas geben und mit kaltem →Rimuss Fresh füllen.

Ganz, ganz wenig komplizierter ist die Kaffee-Limonade. Denn damit der Kaffee nicht bitter wird, braucht es eine Kühlungs- oder Brühmethode, die sich für kalten Kaffee eignet. Hier gibt es eine →fundierte Übersicht zu allen Möglichkeiten.

Ich habe mich für die einfachste Variante entschieden: Sobald der heisse Kaffee ready ist, schenke ich ihn in eine Espressotasse und stelle diese in den Tiefkühler.

Für 1 Glas Kaffee-Limonade den Iced Espresso ins Glas geben, mit kaltem →Rimuss Fresh füllen und einen Rosmarinzweig dazugeben. In den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. Nach etwa zwei Stunden ist die Limonade bereit zum Geniessen.

Sommertag in Wollishofen mit Rimuss Fresh und Power-Pralinen

Rezept
Zuckerfreie Power-Pralinen

Power-Pralinen sind auch als «Bliss Balls» oder «Energy Balls» bekannt. Dass die runden Delikatessen so einfach zu machen sind, hätte ich nicht gedacht. Klar, super-duper gesund sind sie nicht, doch die Süsse kommt von Trockenfrüchten und die Energie von Sonnenblumenkernen.

Das Grundrezept für etwa 15 Pralinen ist denkbar einfach:

  • 120 g Trockenfrüchte/Trockenbeeren
  • 90 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Haferflocken
  • 80 g in Wasser eingeweichte Datteln
  • 2 TL Wasser
  • Irgendwas zum drin Wälzen (Pulver, Samen, kleingehackte Nüsse…)

Einfach alle Zutaten ausser das Pulver/die Samen in einem Hochleistungsmixer zu einer klebrigen Masse zerkleinern. Kleine Kugeln formen und im Pulver/den Samen wälzen, bis nichts mehr klebt.

Für die Matcha-Pralinen habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 120 g Aprikosen
  • 90 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Haferflocken
  • 80 g in Wasser eingeweichte Datteln
  • PLUS: Samen einer Vanilleschote
  • 2 TL Wasser
  • Die klebrigen Kügelchen anschliessend in Matchapulver wälzen

Wer Matcha nicht mag, sollte die Variante mit den Aprikosen trotzdem ausprobieren und die Kugel stattdessen in angerösteten Sesamkernen wälzen.

Für die Kaffee-Kakao-Pralinen habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 120 g Cranberrys
  • 90 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g Haferflocken
  • 80 g in Kaffee eingeweichte Datteln
  • 2 TL Kaffee
  • Die klebrigen Kügelchen anschliessend in Kakaopulver wälzen

Die Kaffee-Kakao-Pralinen sind so lecker, dass ich sie zukünftig als kleine Süssigkeit zum Kaffee geniessen werde – die perfekte Alternative zu den einzeln abgepackten, sündigen Truffes!

Für welchen Energie-Kick entscheidest du dich: Matcha oder Kaffee?

Zuckerfreie Power-Pralinen Rezept
Zeige den Beitrag deinen Freunden:

No Comments

Leave a Reply