Europa Lebensart Reisen Schweiz St. Gallen Wanderung

Eine Tour an der Thur ~ Wanderung im Toggenburg

Blütenpracht im Toggenburg

Blütenpracht im Toggenburg

Es ist Frühling, das Toggenburg steht in der Bluescht und ich habe gelesen, dass der Thurweg entlang der – ja, richtig geraten – Thur das letzte Stück wilder Flusslandschaft in der Schweiz ist. Also los, nichts wie hin!

Mit dem Zug erreichen wir bequem Banzenheid, der Ausgangspunkt der Wanderung. Der Thurweg ist 60 Kilometer lang, wir wandern aber „nur“ den uns empfohlene Teil von Bazenheid nach Lichtensteig. Die Wanderung folgt zwar dem Fluss, doch da dieser noch frei fliesst, geht man kaum direkt an ihm entlang. Stattdessen führt der Weg durch lauschige Weiler und Dörfchen, vorbei an blühenden Obstbäumen und friedlichen Tieren – Idylle pur! Doch auch der sich immer mal wieder öffnende Blick auf die Thur ist schön, wild mäandriert sie, folgt ihrem natürlichen Rhythmus und den Jahreszeiten, statt den von Menschen gutgeheissenen Kanälen.

An ihrem Ufer wachsen Auenwälder, es hat Kiesbänke und feuchtes Schwemmland – ein Paradies für die geordnete Schweizer Natur und ein Erholungsgebiet für uns Menschen.

Blick über die frei fliessende Thur

Blick von einer der Brücken auf die Thur

Der Thurweg ist ideal für einen Sonntagsausflug. Die ruhige Natur lässt einem Kraft tanken und die immer wieder steigenden und abfallende Route ist mehr bereichernd als anstrengend.

Immer wieder wechselt die Szenerie, mal überqueren wir Landwirtschaftsflächen, dann gibt sich der Blick auf die Alpen frei. Dann wieder wandern wir durch einen feuchten Wald um kurz später wieder in einem altem Weiler mit charmanten Häusern zu stehen. Die Vielfalt dieses Teil des Thurweges lassen sich aber besser mit Bilder als Worten beschreiben, darum hier einige Impressionen:

Kühe und Alpen
Blühender Baum im Toggenburg
Brücken über die Thur
Wald im Toggenburg
Landschaft im Toggenburg
Charmantes Haus im Toggenburg

Für wen eignet sich die Wanderung entlang des Thurwegs?

  • Für alle mit einer normaler Grundfitness. Die Wege sind meistens breit und die Steigungen/Abstiege sind jeweils meistens unter 100 Höhemeter.
  • Wer nicht fünf Stunden wandern mag, kann auch in einem der zahlreicher Dörfer auf der Strecke den Bus nehmen und so die Wanderung beliebig verkürzen.

Mitbringen:

  • Guter Sonnenschutze. Man überquert immer wieder Wiesen und Landschaften, die nicht sonnengeschützt sind.
  • Essen & Trinken, während der Wanderung sahen wir nur wenige Restaurants.

Wir endeten unsere Wanderung wie geplant im Städtchen Liechtensteig. Dieser Ort mit lauschigen Gässchen, Lauben und historischen Häusern lädt definitiv auf ein Apéro ein und bildet einen pittoresken Abschluss des Tages. Den Kopf voller Impressionen, der Körper glücklich müde vom Wandern machen wir uns zurück in den Alltag.

Lichtensteig, St. Gallen

Oben: Blick auf Lichtensteig
Unten: Süssen Ziegen grüssen entlang des Wanderwegs

Fröhliche Ziegen im Toggenburg

Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest:

Tagesausflug: Toggenburger Thur-Weg
Zeige den Beitrag deinen Freunden:

No Comments

Leave a Reply