miami Nordamerika Reisen

Miami – erste Eindrücke

Die letztjährigen Frühlingsferien verbrachte ich mit eine lieben Freundin in Miami. Die Stadt ist pulsierend und wunderschön. Nicht nur die weissen Strände & der Vibe waren beeindruckend sondern auch die tolle Architektur. Von der gibts aber morgen mehr zu sehen!

Mehr Text zu Miami schrieb ich →im Artikel im Magazin Blackpaper.

Zeige den Beitrag deinen Freunden:

8 Comments

  • Avatar
    Reply
    ms. unwritten
    27. Februar 2012 at 13:27

    Das foto mit den orangefarbenen Wolken ist ja beeindruckend. Tolle stadt

  • Avatar
    Reply
    Steff
    27. Februar 2012 at 16:35

    Ich gehe mal davon aus, dass ihr nicht in Miami wart, sondern in Miami Beach. Sind streng genommen zwei verschiedene Städte. Die Architektur fand ich ganz toll, da gab es auch eine Art Deco Walking Tour – mein liebster Ausflug.

  • Avatar
    Reply
    Kristina
    27. Februar 2012 at 16:46

    @Steffhm.. ist Miami dann „Downtown“? Die Fotos hier sind alle Miami (South) Beach. Mehr von Downtown (? auf dem Festland) und von Key West wird noch kommen :)

  • Avatar
    Reply
    Laura
    27. Februar 2012 at 18:24

    Richtig schöne Bilder, würde auch gerne mal hin! :) Kenne es leider nur aus dem Fernsehen. So etwas muss man wirlich genießen.

  • Avatar
    Reply
    Ina
    27. Februar 2012 at 20:44

    die bider sind ja echt EIN TRaUM!!!

  • Avatar
    Reply
    Addicted to all
    27. Februar 2012 at 22:38

    die D&G Kollektion ist einfahc perfekt :)

    Tolle Bilder..da bekommt man Lust auf Sommer…und habe gestern sogar meinen 1. Sommerurlaub für dieses Jahr gebucht :)

    Ich hoffe Du hattest einen guten Start in die Woche

  • Avatar
    Reply
    Miss W
    28. Februar 2012 at 05:41

    Ich war schon länger nicht in Miami, da in unseren Sommerferien im Südosten der USA immer Hurricane Season ist. Ich würde jedoch gerne mal wieder gehen.

  • Avatar
    Reply
    eleonora
    29. Februar 2012 at 22:03

    Wunderschöne Bilder! Da wird man direkt neidisch ^^

    Liebe Grüße,
    Eleonora

  • Leave a Reply