Bücher Lebensart

7 Bücher für Sommersonnentage

Gute Bücher sind wie ein schöner Sommer: Am besten Fall enden sie nie… Und ist es doch vorbei, fragt man sich, wo all die Seiten und Tage hin sind, freut sich bereit auf die nächste Runde. 

Hier darum sieben Bücher, die ich während der letzten Sommer gelesen habe und bereits zahlreichen Freund*innen weiterempfohlen habe. Höchste Zeit, dass auch du sie entdeckst!

Tschik

Ein Buch wie ein Roadmovie – rasant geschrieben, lustig & spannend. Durch die jugendliche Perspektive (der Ich-Erzähler ist 14-jährig) hat das Buch seinen ganz eigenen Charme. Ich musste während des Lesens oft laut lachen und wollte unbedingt wissen, wie die schräge Story endet!



Der Schwarm

Ein Umweltkrimi, den einen in seinen Bann zieht. Warum passieren plötzlich an allen Meeresküsten so seltsame Dinge? Wie sind diese miteinander verbunden? Und kann eine Katastrophe verhindert werden?

Dieses gut recherchierte Buch verändert die Grenzen des Möglichen und auch die des Menschen. Ich habe das Buch während eines Tauchurlaubs gelesen – eine eher gruselige Lektüre, die einen die Lieblichkeit der Riff-Fische noch mehr schätzen lässt. 



Beautiful Ruins (English)

Gekauft habe ich das Buch wegen des Covers – wer kann schon einem pittoresken italienischen Küstendörfchen widerstehen? – und weil es in der USA monatelang auf den Bestseller-Tischen lag. Die Geschichte ist vielschichtig, spielt zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten, u. a. eben auch in Italien. Ein melancholisches Buch voller Sehnsüchte, lauen Sommerabenden und Träumen, die es trotz aller zäher Süsse schafft, nicht ins Kitschige abzurutschen.



Die Fahrt

Das erste Mal als Maturalektüre gelesen, lässt mich das Buch nicht mehr los. Die einzelnen Geschichten laden dazu ein, einen gemeinsamen Nenner zu finden, man wartet darauf, dass sie sich verweben. Und genau das passiert nicht. Plötzlich erschüttert einen eine Episode aus Bangladesch und man halt Bilder im Kopf, die unvergessen bleiben werden. Ein Buch voller Suche – wo findet man das Glück und was ist das überhaupt?



Vijay Kumar Buch-Serie

Ich liebe Sunil Manns Kriminalromane! Das Tempo ist hoch, der Schreibstil humorvoll und die Geschichten voller Zürcher Lokalkolorit. Er beweist: Zürich ist das ideale Setting für Kriminalromane, so voller Kontraste & Klischees.

Am besten bei →Band 1 beginnen und so die Charaktere und deren Lebensgeschichten kennenlernen. Aber Achtung, die Bücher machen süchtig wie eine Netflix-Serie! 



The Hate U Give (English)

Das Buch ist eine Wucht! Klar hat es in der USA für Diskussion gesorgt, wird doch ein topaktuelles Thema, nämlich die Polizeigewalt gegen Schwarze, menschlich aufgegriffen. 

Das Buch spielt in einem „schwarzen“ Vorort und zeigt auch uns Europäer*innen verständlich, vor welchen Herausforderungen amerikanische Städte stehen und wie der Rassismus in Institutionen & Gesellschaft verankert ist. The Hate U Give ist eines der stärksten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen haben.



Die hellen Tage

Ein Buch wie ein endloser Sommer. Luftig, warm und voller zarten Zauber. Die Geschichte begleitet drei Kinder beim Erwachsenwerden, erzählt ihren simplen Blick auf das Leben im Dorf und wie sich Dinge, Freundschaften und Beziehungen entwickeln (oder auch nicht).

Ein wunderbares Buch, welches auch schwere Themen mit melancholischer Leichtigkeit beschreibt und sich wie aus einem Guss liest. 



Hast du eines dieser Bücher bereits gelesen? Welches sind deine Lieblingsbücher für den Sommer und was für Titel hast du dieses Jahr auf die Leseliste gepackt? 

Zeige den Beitrag deinen Freunden:

1 Comment

  • Reply
    Picknick mit Rimuss Fresh im Frauenbad Zürich – #girlsonly - vertveine.ch – fair & glücklich
    19. Juni 2019 at 15:48

    […] 7 Bücher für Sommersonnentage […]

  • Leave a Reply